Michaeli-Fest

Zu Beginn der Herbstzeit feiern wir im Kindergarten das Michaeli-Fest. Es ist nach dem Erzengel Michael benannt, dessen Gedenktag der 29. September ist.

Erzengel Michael steht für die Vertreibung des Bösen aus dem Himmelreich. Er hat sich dem Kampf gegen die dunklen, satanischen Kräfte, die sich in der Legende in Form eines Drachen zeigen, gestellt und den Sieg darüber errungen, in dem er mit seinem Schwert die Häupter des Drachens abschlug und ihn aus dem Himmel warf. Das Michaeliereignis eröffnet den Festeszyklus der zweiten Jahreshälfte, in der nun, in der frühen Herbstzeit, die Tage wieder wesentlich kürzer werden. Der Rückzug des Lichtes charakterisiert die Zeit um das Michaelifest. Das Licht, auch ein Symbol für das Leben, zieht sich zurück. Und auch im Pflanzenreich sind Rückzug und Verfall zu beobachten.

Nachdem die Reifeprozesse abgeschlossen sind, beginnt ein Prozess, der sich in jedem Jahr wiederholt – ein Absterben der Natur. Der Sommer offenbarte uns durch seine Lichtfülle die Anwesenheit himmlischer Kräfte. Das Leben hatte während dieser Zeit eine Leichtigkeit, die wir nun mehr und mehr vermissen. Es wird dunkel auf Erden. Die äußeren Bedingungen erleben wir im praktischen Alltag ebenso, wie in unserem veränderten Lebensgefühl. Das Empfinden einer gewissen Schwere stellt sich ein. Die äußere Dunkelheit ist uns Aufforderung in unserem Inneren das Licht zu suchen. Licht suchen und finden – Dunkelheit vertreiben. Der Drache als Sinnbild des Bösen (zumindest in unserem Kulturkreis) ist zum Leben erwacht. Jeder Mensch ist aufgerufen sich dem Kampf gegen ihn zu stellen, um zum Sieg des Guten beizutragen.

Der himmlischen Kraft, die sich durch den Erzengel Michael ausdrückt, können wir uns in dieser Zeit in unserem Bewusstsein Tag für Tag anschließen. Sie unterstützt uns in unserem Kampf gegen die dunklen Kräfte, „das Böse” in uns und der Welt. Die michaelische Kraft hilft uns das Licht zu erringen, dessen Geburt wir mit dem Weihnachtsfest feiern. Mit der Gestaltung des Michaeli-Festes im Kindergarten möchten wir diese inneren Mutkräfte pflegen und fördern.

Adventgärtlein

Zu Beginn der Adventzeit feiern wir im Kindergarten das Adventgärtlein. Dieses Fest findet in der Regel am Samstag vor dem 1. Advent statt.

Erntefest

Jedes Jahr feiern wir im Herbst ein Erntefest mit den Kindern. Wir möchten damit unsere Dankbarkeit und Achtung vor der Natur und ihren Gaben zum Ausdruck bringen.

Johannifest

Zum großen Reigen unserer Feste, die das Gerüst unseres Jahresrhythmus’ sind, gehört auch das Johannifest. Es wird zeitnah der Sommersonnenwende, am 24. Juni gefeiert.

Karneval

Mit Mariä Lichtmess am 2. Februar geht Epiphanias, die Dreikönigszeit, zu Ende. Wir erwarten alle ungeduldig das Ende des Winters, den wir mit dem anstehenden Karnevalsfest am Rosenmontag gründlich austreiben wollen.

Kindergeburtstage

Neben den christlichen Festen bereichern die Kindergeburtstage unseren Alltag im Kindergarten.

Laternenfest

Zur Herbstzeit, um den 11. November herum, finden in unserer Gegend zahlreiche Laternenumzüge statt.

Michaeli-Fest

Zu Beginn der Herbstzeit feiern wir im Kindergarten das Michaeli-Fest. Es ist nach dem Erzengel Michael benannt, dessen Gedenktag der 29. September ist.

Nikolaus

Nach dem Adventgärtlein erwartet die Kinder am 6. Dezember wieder ein besonderes Ereignis. Der Nikolaus kommt zu uns!